Mobile Tierphysiotherapie

Thermo- / Kryotherapie


Thermotherapie

Die Thermotherapie (Wärmetherapie) kann gut zu Beginn einer physiotherapeutischen Behandlung angewandt werden. Sie entspannt das Tier im Voraus und bereitet die Muskulatur auf eine Behandlung wie z.B. die klassische Massage vor. Zusätzlich wirkt sie durchblutungsfördernd und vor allem schmerzlindernd.

Rotlicht, Körnerkissen, Naturmoor Packungen oder die heiße Rolle werden vom Tier sehr gut toleriert.


Kryotherapie

Bei der Kryotherapie (Kältetherapie) werden akute Schmerzen durch Cool Packs, Eis-Massage, Wickel und Kneipp Güsse gemindert, da die Nervenleitgeschwindigkeit herabgesetzt wird.

Angewandt wird diese Therapieform unter anderem bei Schwellungen, Entzündungen, Verstauchungen, Hämatomen, akuten Schmerzzuständen und hypotonen Lähmungen.


 © fell-physio.de