Mobile Tierphysiotherapie

Aktive und passive Bewegungsübungen


Aktive Bewegungsübungen

Diese Übungen können bei fast allen Erkrankungen des Bewegungsapparates und im neurologischen Bereich eingesetzt werden.

Postoperativ steht vor allem der Muskelaufbau und die Stabilisierung der betroffenen Gliedmaße, z.B. nach einem Kreuzbandriss im Vordergrund. Desweiteren bewirken die Übungen eine Verbesserung der Motorik, des Gleichgewichtes, der Koordination und der Kondition des Tieres.

Aktive Übungen können z.B. sein:

  • Propriozeptives Training
  • Sitz-Stehübungen beim Kleintier
  • Slalom und Cavalettiübungen bei Kleintier und Pferd
  • Isometrische Übungen


Passive Bewegungsübungen

Passive Bewegungsübungen sind Übungen die durch den Therapeuten ausgeführt werden. Durch eingeschränkte Bewegung nach Operationen oder langer Schonhaltung kann es zum Versteifen der Gelenke kommen. Ziel ist es den Erhalt oder das Verbessern der Gelenkbeweglichkeit sowie die Flexibilität der gelenkumgebenen Strukturen und die neuromuskulären Funktionen zu fördern.


 © fell-physio.de